corsi FSE+


INTERVENTO FINANZIATO DA PARTE DELL’ UNIONE EUROPEA E DEL PROGRAMMA FSE+ 2021 – 2027 DELLA PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO

FINALITA’: La principale finalità del progetto consiste nel reinserimento lavorativo di persone non occupate nel settore delle mense e dei servizi di ristorazione affidati in gestione alle realtà provinciali e regionali. Tali imprese sono portate a richiedere manodopera di specializzazione professionale media con abilità  gestionali di base, da affiancare al personale di cucina. Nello specifico, il progetto prevede lo svolgimento di attività formative di base con attività integrate di analisi delle competenze e orientamento lavorativo, mediante attività formativa, stage pratico e accompagnamento all’inserimento lavorativo. RISULTATI ATTESI: Il progetto verrà indirizzato in modo da occupare i/le partecipanti al fine di spendere le competenze acquisite in un impiego coerente e puntando al 100% nel successo occupazionale, avendo ben chiaro il fabbisogno nel settore della ristorazione con l’obiettivo di raggiungere risultati analoghi al passato. DESTINATARI: Il progetto è rivolto a 12 persone residenti o domiciliate in Provincia di Bolzano che, trovandosi in uno stato di non occupazione hanno la necessità di collocarsi o ricollocarsi nel mercato del lavoro in un ambito professionale ricco di opportunità quale quello della ristorazione. Nel contesto del progetto, i partecipanti formati potranno godere di un’indennità di partecipazione. Data ultimo aggiornamento 08/04/2024.
PROJEKT FINANZIERT DURCH DIE EUROPÄISCHE UNION UND DAS ESF+ PROGRAMM 2021-2027 DER AUTONOMEN PROVINZ BOZEN.

ZIEL: Das Hauptziel des Projekts besteht darin, nicht beschäftigte Personen in den Kantinen – und Gastronomie – Dienstleistungssektor zu vermitteln, der den Provinz- und Regionalrealitäten anvertraut ist. Diese Unternehmen benötigen neben dem Küchenpersonal auch Fachkräfte mit durchschnittlicher beruflicher Qualifikation und grundlegenden Managementfähigkeiten. Konkret geht es im Projekt um die Durchführung von Grundausbildungsmaßnahmen mit integrierten Aktivitäten zur Kompetenzanalyse und beruflicher Orientierung, und zwar in Form von Weiterbildungsmaßnahmen, Stage und Unterstützung bei der Arbeitsvermittlung. ERWARTETE ERGEBNISSE: Das Projekt wird so ausgerichtet sein, dass die Teilnehmer*innen die erworbenen Fähigkeiten in einer kohärenten Beschäftigung voll ausschöpfen und zu 100% auf beruflichen Erfolg abzielen, wobei der Bedarf in der Gastronomiebranche klar im Fokus steht, mit dem Ziel, ähnliche Ergebnisse wie in der Vergangenheit zu erzielen. ZIELGRUPPE:  Das Projekt richtet sich an 12 Personen, die in der Provinz Bozen wohnen oder ihren Wohnsitz haben und sich in einer nicht beschäftigten Situation befinden, aber die Notwendigkeit haben, sich in den Arbeitsmarkt zu integrieren oder wieder zu integrieren, insbesondere in einem beruflichen Umfeld, das reich an Möglichkeiten ist. In Bezug auf die Teilnahme an der Bildungsaktivität wird den ausgebildeten Teilnehmern:innen eine Entschädigung pro teilgenommene Stunde zuerkannt. Aktualisiert am 08/04/2024
INTERVENTO FINANZIATO DA PARTE DELL’ UNIONE EUROPEA E DEL PROGRAMMA FSE+ 2021 – 2027 DELLA PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO

FINALITA’: Obiettivo del progetto è formare 12 persone disoccupate fornendo loro competenze relative ai nuovi strumenti digitali per affrontare il mercato dell’e- commerce anche attraverso l’utilizzo della lingua inglese, in modo che possano avere maggiori opportunità di lavoro in un contesto internazionale. La formazione fornita ai partecipanti si concentrerà sull’uso dei nuovi strumenti digitali, come ad esempio le piattaforme di e-commerce, i social media, la pubblicità online, l’email marketing e la gestione dei pagamenti online. Il progetto darà un’attenzione particolare al mondo della Blockchain, fornendo ai/alle partecipanti nuove opportunità di lavoro e migliorando la competitività delle imprese altoatesine. RISULTATI ATTESI: Il progetto verrà indirizzato in modo da occupare i/le partecipanti al fine di spendere le competenze acquisite in un impiego coerente e puntando al 100% nel successo occupazionale, avendo ben chiaro il fabbisogno nel campo della vendita digitale e di tutti gli strumenti ad essa connessi con l’obiettivo di raggiungere risultati ancora migliori di quelli del passato. DESTINATARI: Il corso formativo è rivolto a persone inoccupate, disoccupate o inattive, con una particolare attenzione ai giovani, interessati ad acquisire competenze nella vendita digitale e nei suoi strumenti correlati. Nel contesto del progetto, i partecipanti formati potranno godere di un’indennità di partecipazione. Data utlimo aggiornamento 08/04/2024
PROJEKT FINANZIERT DURCH DIE EUROPÄISCHE UNION UND DAS ESF+ PROGRAMM 2021-2027 DER AUTONOMEN PROVINZ BOZEN.

ZIEL: Das Ziel des Projekts besteht darin, 12 arbeitslosen Personen Kompetenzen im Umgang mit neuen digitalen Werkzeugen zu vermitteln, um den E-Commerce-Markt zu erschließen, auch unter Verwendung der englischen Sprache, damit sie bessere Arbeitsmöglichkeiten in einem internationalen Umfeld haben können. Die Ausbildung der Teilnehmer konzentriert sich auf die Verwendung neuer digitaler Werkzeuge wie E-Commerce-Plattformen, soziale Medien, Online-Werbung, E-Mail-Marketing und das Management von Online-Zahlungen. Das Projekt wird auch besonderes Augenmerk auf die Welt der Blockchain legen, um den Teilnehmern neue Beschäftigungsmöglichkeiten zu bieten und die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen in Südtirol zu verbessern. ERWARTETE ERGEBNISSE: Das Projekt wird darauf ausgerichtet sein, die Teilnehmer in entsprechende Arbeitsstellen zu vermitteln, damit sie die erworbenen Kompetenzen nutzen können, um eine erfolgreiche berufliche Laufbahn einzuschlagen. Das Hauptaugenmerk liegt auf dem Bereich des digitalen Verkaufs und den damit verbundenen Werkzeugen, mit dem Ziel, bessere Ergebnisse als in der Vergangenheit zu erzielen. ZIELGRUPPE: Das Ausbildungsprogramm richtet sich an arbeitslose oder inaktive Personen, insbesondere junge Menschen, die daran interessiert sind, Kompetenzen im digitalen Verkauf und in seinen verwandten Werkzeugen zu erwerben. In Bezug auf die Teilnahme an der Bildungsaktivität wird den ausgebildeten Teilnehmern:innen eine Entschädigung pro teilgenommene Stunde zuerkannt.  Aktualisiert am 08/04/2024
INTERVENTO FINANZIATO DA PARTE DELL’ UNIONE EUROPEA E DEL PROGRAMMA FSE+ 2021 – 2027 DELLA PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO

FINALITA’: Il progetto mira a formare persone non occupate – preferibilmente ma non necessariamente con esperienza come autista di mezzi di trasporto – per poter essere inseriti/e come conducenti di mezzi per il trasporto persone. Il progetto identifica i contenuti sia teorici e pratici per il conseguimento della patente D e del relativo CQC, sia comportamentali, da implementare proponendo moduli su cui strutturare il percorso formativo, contenuti tarati sull’esigenza di colmare, da un lato, le competenze mancanti, dall’altro di formare le competenze obbligatorie richieste dal ruolo lavorativo. RISULTATI ATTESI: Da quanto si evince dai risultati finali raggiunti nei corsi analoghi del programma operativo precedente si è sempre puntato alla piena occupabilità, con un occhio di riguardo nell’accompagnare i/le partecipanti fino dalle selezioni, in cui si punterà a ricercare il candidato/a con competenze di base per accedere al corso, ma anche con una motivazione tale da poter proseguire e concludere con successo il percorso formativo e affacciarsi al mondo del lavoro. DESTINATARI: l progetto è destinato a persone non occupate, disoccupate, inattive, preferibilmente (ma non necessariamente) con esperienza di autisti di mezzi pesanti, preferibilmente (ma non necessariamente) in possesso della patente C o superiori e preferibilmente (ma non necessariamente) del Certificato di Qualificazione del Conducente per la patente C o superiori. Nel contesto del progetto, i partecipanti formati potranno godere di un’indennità di partecipazione. Data ultimo aggiornamento 08/04/2024
PROJEKT FINANZIERT DURCH DIE EUROPÄISCHE UNION UND DAS ESF+ PROGRAMM 2021-2027 DER AUTONOMEN PROVINZ BOZEN.

ZIEL: Das Ziel des Projekts besteht darin, arbeitslose Personen zu schulen, um sie als Fahrer im öffentlichen Personenverkehr auszubilden. Das Projekt identifiziert sowohl theoretische als auch praktische Inhalte zur Erlangung des Führerscheins der Klasse D und des dazugehörigen CQC, sowie Verhaltenskomponenten, die durch die Bereitstellung von Modulen in die Ausbildungsstruktur integriert werden sollen. Die Inhalte sind darauf ausgerichtet, einerseits fehlende Fähigkeiten zu erwerben und andererseits die obligatorischen Fähigkeiten zu vermitteln, die für die berufliche Rolle erforderlich sind. ERWARTETE ERGEBNISSE: Wie aus den endgültigen Ergebnissen in ähnlichen Kursen hervorgeht, wird darauf geachtet, die vollständige Beschäftigungsfähigkeit anzustreben. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Begleitung der Teilnehmer bereits in der Auswahlphase, bei der nach Kandidaten mit grundlegenden Qualifikationen für die Kursteilnahme gesucht wird. Dabei ist auch die Motivation entscheidend, um den Ausbildungsprozess erfolgreich abzuschließen und sich erfolgreich in die Arbeitswelt zu integrieren. ZIELGRUPPE: Das Projekt richtet sich an arbeitslose, inaktive Personen. In Bezug auf die Teilnahme an der Bildungsaktivität wird den ausgebildeten Teilnehmern:innen eine Entschädigung pro teilgenommene Stunde zuerkannt. Aktualisiert am 08/04/2024